January: Outfit Review

Ich schrieb es euch schon in meinem letzten Post. Es ist die Zeit des Sturms! Klausurenphase. Wie ich es hasse. Oder liebe? Ich weiß es nicht. Ich schwebte zwischen Überforderung und Höhenflügen. Fühlte mich angespornt und wollte im nächste Moment wieder hinschmeißen. Launenhaftigkeit. Eine Fahne im Wind. Trotzdem war ich diesen Monat so zufrieden, wie„January: Outfit Review“ weiterlesen

In einer anderen Welt

‚Die lebt doch in einer anderen Welt‘, flüstern sie, als das Mädchen die Straße überquert. ‚Sie denkt, sie sei etwas besseres. Träumer. Weltfremd.“ Das Mädchen hört sie nicht und geht weiter ihren Weg. Mit den Kopf in den Wolken, mit den Füßen nicht ganz auf dem Boden. Aber was soll’s? Lasst sie doch. Lasst sie in ihrer eigenen„In einer anderen Welt“ weiterlesen

Life Update

‚Noch zwei Wochen. Zwei Wochen‘, sage ich mir. „Zwei Wochen und dann kehrt Ruhe ein. Mehr Zeit für dich, mehr Zeit für die anderen. Es sind doch nur zwei Wochen.‘  Ich schwanke. Zwischen Mut und Ehrgeiz, zwischen Erschöpfung und Aufgeben. Ich will alles gut machen, vielleicht auch am besten. Deshalb ist die Klausurenphase jedes Mal„Life Update“ weiterlesen

November: Outfit Review

November November November November. November in Worten. Wo fange ich an? Der November ist für mich der vorgezogene Dezember. Das heißt: Räucherkerzen, Lebkuchen, Plätzchen, Geschenke. Fazit: Für den diesjährigen Heilig Abend, bin ich jetzt schon ziemlich gut vorbereitet. Produktiv war wohl DAS Wort des letzten Monats. Ich schrieb und schrieb und schrieb und fand mich„November: Outfit Review“ weiterlesen

Gedanken im November

Ich zerbreche jetzt und hier. Doch ich muss unzerbrechlich sein. Irgendwie. Und manchmal, wenn ich Zeit habe, frage ich mich, was die Anderen wohl machen. Was sie denken, was sie fühlen. Fällt es ihnen auch hin und wieder schwer? Machen sie das was sie wollen? Haben sich ihre Träume auch so drastisch verändert? Fragen ohne„Gedanken im November“ weiterlesen

Gedanken im Oktober

Ich schaffe das nicht. Wieso wächst mir alles über den Kopf? Strapazierfähig, ehrgeizig, mutig, arbeitsam. Wo ist das hin? Werde ich zum Versager? Heute vor einem Jahr. Ich war so aufgeregt. War er es auch? Kopf hoch, so schlimm wird es nicht. Der Mensch muss durch neue Türen gehen. Formeln, Variablen, fremde Wörter. Ich versuche„Gedanken im Oktober“ weiterlesen

Bag Collection

Was bei anderen Frauen die Schuhe sind, sind bei mir die Taschen! Ich sammel sie und lasse mir zu jeder Gelegenheit ein neues Exemplar schenken. Taschen sind für mich in jedem Outfit allgegenwärtig. Sie sind das erste Accessoire, auf das meine Augen blicken. Passen sie farblich ins Konzept, ergänzen sie den Schmuck, die Schuhe? Für„Bag Collection“ weiterlesen

Sunshine Award

Ihr Lieben, Ich blogge erst seit ein paar Monaten, aber mir kommt es wie eine kleine Ewigkeit vor. Diese „Aufgabe“ ist mir schon jetzt in Fleisch und Blut übergegangen. Jedes Mal, wenn ein Eintrag fertig ist, beginne ich sofort den nächsten zu planen. Ich schreibe Notizen, sammel Gedanken, plane Outfits und genieße die kleinen Shootings.„Sunshine Award“ weiterlesen

Die verlorenen Kinder

Bahnhof. Aufbruchsstimmung. Angeregte Unterhaltungen. Aufregung. „Wo wird die Reise hingehen?“, fragten sich die vielen Kinder. Noch sind sie nicht groß. Stehen zwichen den Schwellen. Wissen nicht wohin und wozu. Sie glauben nur: An etwas Gutes. 18, 19, 20. Kein Kind und doch kein Erwachsener. Ein Zwischending. Nichts Halbes und nichts Ganzes. Wie nennt man das„Die verlorenen Kinder“ weiterlesen

Kolumne „Mein Kopf und ich“: Die Sache mit dem Selbstbewusstsein

Ich bin ein selbstbewusster Mensch. Manchmal aber eben auch nicht. Ich kann in den Spiegel sehen und mich schön finden. An manchen Tagen aber, versuche ich meinem Bild komplett auszuweichen. Da passt einfach nichts. Mein Gesicht erscheint mir unsymmetrisch, die Figur passt nicht und meine Haare sind zu platt. Ich muss zugeben, dass solche Tage„Kolumne „Mein Kopf und ich“: Die Sache mit dem Selbstbewusstsein“ weiterlesen