Die Sache mit den Luxustaschen

Eine Mädelsrunde. Stuhlkreis, ernste Themen werden genauso auf den Tisch gelegt wie der neueste Klatsch. Viel Lachen, kleine gelüftete Geheimnisse aber auch belanglose Plaudereien. Herrlich. Auch über Mode wird diskutiert. Was steht oben auf der Wunschliste? Immerhin ist bald Weihnachten. Welche Marke bringt momentan die schönsten Designs auf den Markt? Und dann ein Satz, der„Die Sache mit den Luxustaschen“ weiterlesen

Dear Santa,

Hand aufs Herz: Team „Schenken“ oder „Geschenkt bekommen“? Traut euch, es gibt keine falsche Antwort. Wie so oft bei mir, kann ich mich wieder einmal nicht für nur eine Seite entscheiden. Denn ich liebe beides. Spätestens 1 ½ Monate vor Heilig Abend zerbreche ich mir den Kopf über passende Überraschungen und kleine Aufmerksamkeiten. Oft verzweifle„Dear Santa,“ weiterlesen

Der perfekte Mantel: Eine Suche

Es war einmal: Eine Zeit, als in meinem Kleiderschrank nur ein Mantel hing. Dieser wurde alle zwei Jahre ausgewechselt. Das war’s. Mehr Abwechslung gab es nicht. Farblich konnten diese Prachtexemplare langweiliger gar nicht sein. Grau, Schwarz, vielleicht mal ein dunkles grün. Logisch, wenn alles im Kleiderschrank dazu passen muss.

Instagram und die Frage: Schein oder Sein?

Mehr Realität auf Instagram. Das ist es doch, was alle wollen. Natürlich ist es auch etwas, das ich mir wünsche. Trotzdem hängt mir diese Parole zum Hals raus. Nein, falsch: Tatsächlich ist es so, dass ich sie noch nie wirklich leiden oder hören konnte. Denn seien wir mal ehrlich: Wer Instagram nutzt und sich deswegen„Instagram und die Frage: Schein oder Sein?“ weiterlesen

Den Dachstein im Blick

Seid ihr auch Wiederholungstäter? Ich reise und entdecke ja unfassbar gern. Das öffnet meinen Blick, meine Sicht auf die Dinge und macht einfach Spaß. Doch wenn ich einmal ein Fleckchen Erde gefunden habe, dass mir besonders gut gefällt, kehre ich immer wieder gern dahin zurück. Das ist mit München so, oder Paris. Und vor allem„Den Dachstein im Blick“ weiterlesen

In den Wolken

„Schatz, du hast zu viel Fantasie.“ Kennt ihr diesen Satz? Denke ich an meine Kindheit, so kommen mir immer wieder diese Worte in den Sinn. Zum Beispiel das eine Mal kurz vor Halloween, als ich überzeugt war, in unserer Gartenanlage ein Skelett vorbeihuschen zusehen. Oder damals, als ich meinen Eltern erste selbstgeschriebene Geschichten vorgelesen habe.