Ist das modisch? Oder nur dein Geschmack?

Es gibt wenige Dinge, die ich sehe und einfach haben muss. Die mich absolut umhauen, mich begeistern, die ich wunderschön finde und nicht vergessen kann. Wie zum Beispiel die Puma Basket Sneaker. Ich hatte sie an einer Freundin gesehen und musste sie haben. Tatsächlich hab ich den Kauf aber etwa sechs Monate vor mir hergeschoben. Ich wollte mir sicher sein und als ich nach einen halbem Jahr immer noch mit verliebtem Blick am Schaufenster vorbei schlich, gab ich endlich das Geld für meine Herzensschuhe aus.

IMG_8625

Als ich sie dann das erste Mal trug, konnte ich nur aller paar Minuten auf meine Füße schauen. Ich liebe die Farbe, die Schleifen, das weiche Leder. Ich lief wie auf Wolken und fühlte mich einfach rundum wohl.

Ein paar Stunden später wurde ich aber leider aus meiner seichten, schönen Wohlfühlszone geworfen.

„Sag mal, ist das denn etwa in? Oder ist das einfach nur dein eigener Geschmack?“ 

Ich blieb verdutzt stehen und wusste erstmal nicht, was ich antworten soll. „In“ sind meine Schuhe ja schon. Aber deswegen habe ich sie nicht gekauft. Ich finde sie schön, mehr als das. Es sind meine Schuhe. Wie für mich gemacht.

„Sie gefallen mir. Deshalb trage ich sie.“

– „Achso, ich dachte schon das ist gerade Mode.“

IMG_8622

Eigentlich hob mich dieses kleine Gespräch zunächst nicht sehr an. Ich fühlte mich weiterhin wohl und warf den ein oder anderen zufriedenen Blick auf meine Füße. Doch später hallte das Gespräch doch noch etwas in meinem Kopf nach. Was wäre wenn? Warum muss ich mich dafür rechtfertigen, was ich trage. Können es Menschen besser verstehen, dass ich meinem eigenen Geschmack folge, oder dass ich mich nach aktuellen Trends kleide? Und vor allem: Könnte es mir nicht egal sein, was andere von meinem Stil halten? Sollte ich nicht eher glücklich und zufrieden mit mir sein und mich so kleiden, wie ich will?

IMG_8954

Ich liebte schon immer die Farbe Rot. Vor allem auf den Lippen. Als Schulmädchen holte ich zuhause immer den knalligen Lippenstift heraus, fühlte mich schön, ein wenig wie Schneewittchen. Außerhalb meiner vier Wände hab ich mich jedoch nie getraut, Farbe zu bekennen. Weil ich Angst hatte, was Andere davon denken. Dass sie mich nicht schön finden, mich vielleicht sogar belächeln. Ich hatte Angst vor Sätzen wie „Ist das nicht etwas übertrieben“ oder „Du hast aber dick aufgetragen.“ 

Und auch heute frage ich mich noch oft: „Kann ich das tragen? Ist das zu übertrieben? Falle ich damit zu sehr auf?“

IMG_8643

Und eigentlich ist das schade. Man sollte alles tragen, sich schminken wie man will und zeigen wer man ist. Ich habe mich schon ein ganzes Stückchen in die richtige Richtung entwickelt. Trotzdem hoffe ich, noch mutiger zu werden.

Gerade deshalb ärgert es mich, dass andere ihre Meinung zu meiner Kleidung so direkt zeigen. Ich kleide mich nicht sehr freizügig, auffallend farbenfroh oder sonst wie exotisch. Und dennoch ecke ich hin und wieder an.

Wie mögen sich wohl Menschen fühlen, die wirklich einen extravaganten Stil haben? Wie halten sie die Blicke und Kommentare aus? Wie schaffen sie es, ganz bei sich zu sein und auf andere Meinungen nichts zu geben?

Natürlich kann einem nicht immer alles gefallen, jeder hat einen anderen Geschmack. Und ist es nicht wunderschön diesen ausleben zu können? Zu zeigen, wer man ist, was einem gefällt und was man verkörpert?

Meine Schuhe sind vielleicht nicht der absolut neueste Trend, doch ich finde sie wunderschön. Es ist mein Geschmack. Deshalb trage ich sie.

Und das sollten wir doch eigentlich alle machen: Das tragen, was uns gefällt, was uns kleidet, was uns selbstsicher auftreten lässt.

Es stört mich, dass viele Menschen gern immer nur die altbekannten Muster sehen wollen und alles, was aus der Reihe tanzt behandelt wird, wie ein Störenfried. Die Menschen sind vielseitig und so auch ihre Kleidung. Und genau diese Vielfalt möchte ich genießen.

IMG_8647

Vielleicht ist genau dieses Denken Schuld daran, dass so wenige Menschen Farbe und Mut bekennen. Laufe ich durch die Uni, oder die Straßen meiner Stadt, so sehe ich oft Menschen in Uniformen. Alle sehen adrett aus, doch in der Menge gesehen, gleicht ihr Styling einer Uniform. Ich kann in meinem ganzen Umfeld viele ähnliche oder gar gleiche Stile erkennen. Mir fallen nur zwei Personen ein, die sich modisch gesehen wirklich von der Masse abheben.

Die Mehrzahl setzt auf Sicherheit und greift zu Teilen, die gut aussehen, aber nicht besonders auffallend oder anders sind. Wie gesagt: Auch diese Looks sehen schön aus, aber sie geben wenig über den Träger preis. Man nimmt kaum wahr, was der Andere trägt. Weil man es an seinem Nachbarn in etwa genauso sehen kann.

Wieso können wir alle, mich eingeschlossen, nicht mutiger, bunter, extravaganter sein?

Wieso sind wir nur die Spatzen, wenn wir prächtige Papageien sein können? 

Mantel – Zara

Pullover – Olymp und Hades

Jeans – Jeans Fritz

Schuhe – Puma

Tasche via Amazon

Uhr – Diesel

Ring – Tosh

Sonnenbrille – Primark

Ohrringe – C&A

4 Gedanken zu “Ist das modisch? Oder nur dein Geschmack?

  1. beautifulxoo schreibt:

    Hey, toll geschrieben! Ich greife auch lieber zu ganz alltäglichen Farben. Ich hab mich früher nicht mal getraut ein Kleid anzuziehen, weil es ziemlich freizügig ist. Aber ich sah im Sommer so viele Mädels, die ein Kleid trugen und da dachte ich mir auch nur so, was die können, kann ich doch auch und ich liebe Kleider einfach ♥ Liebe Grüße Irina

    Liken

    • The Italian Bazaar schreibt:

      Danke Irina :*
      Mir ging es lange genauso, aber wichtig ist es denke ich, das zu tragen, was man liebt und schön findet 🙂 dann sehen wir auch wirklich toll aus, weil wir uns wohl fühlen ❤
      Liebe Grüße, Isabel

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s