Paris Part 5 – Breakfast at Tiffany´s

Nicht, dass ich mir was aus Schmuck mache…höchstens aus Brillianten natürlich.“

aus „Breakfast at Tiffany´s“-

Ich sagte es bereits: Ich bin dabei mir meine Herzensträume zu erfüllen. Und einer davon war es, eine klassische Tiffany-Kette zu besitzen.

Ich weiß: Nur eine Kette. Ein kleiner Luxus, der nicht nötig ist. Aber es ist ein Traum der jüngeren Isabel. Ich habe für diese Reise lange gespart und dachte: Jetzt ist es soweit.

IMG_4227[383]

Der Wunsch, ein Tiffany-Schmuckstück zu besitzen, reift schon seit langem in mir. Als ich das erste Mal Audrey Hepburn in ein Croissant beißend vor dem Juwelier-Schaufenster sah. Oder als meine Freundin zum 18. Geburtstag eine Return-to-Tiffany-Kette bekam. Ich weiß es noch genau, wie sie durch die Aula spazierte. Das silberne Herz glitzerte wunderschön. Und ich wusste: Eines Tages möchte ich auch so eine haben.

IMG_4228[384]

Doch ich wusste auch: Ich will sie nicht einfach nur so. Ich will sie zu einen ganz besonderen Zeitpunkt haben. Und ich hatte das Gefühl, dass dieser Zeitpunkt gekommen war.

IMG_4226[382]

Es war Freitag, die Sonne schien, es sollten 25 Grad werden. Ich sprang aus dem Bett, ganz aufgeregt. Um halb elf spazierten wir die Champs Elysées entlang und dann standen wir da: Vor den Tiffany and Co-Schaufenstern.

Ich war unglaublich aufgeregt, zupfte an meiner Kleidung herum und fühlte mich plötzlich irgendwie unwohl. Ich sah die ganzen schick gekleideten Damen und Herren ein und aus gehen und fühlte mich auf einmal ein klein wenig schäbig. Werden sie mich ernst nehmen?

IMG_4222[381]

Aber die Sorgen waren unbegründet. Wir bekamen eine eigenen Verkäuferin an die Seite gestellt, die uns zunächst herumführte und uns etwas über das Geschäft erzählte. Später zogen wir uns in einen kleinen Raum zurück, meine Kette wurde graviert und wir bekamen für die Wartezeit Kaffee.

IMG_4244

Um mein Schmuckstück perfekt zu machen, ließ ich mir nämlich unsere Initialen eingravieren. T & I. Denn Schmuck trägt Geschichte in sich, oder sollte es zumindest. Ich möchte diese Kette nicht einfach nur tragen, ich will in ihr diese Reise konservieren.

IMG_4238

Fotos: Tom Herold ( click here )

3 Gedanken zu “Paris Part 5 – Breakfast at Tiffany´s

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s