June: Outfit Review

Der Juni war der vielleicht aufregendste Monat des bisherigen Jahres. Obwohl gar nicht so viel passiert ist.

Eine Kurzfassung: 

Wir waren im Urlaub. Eine kleine Erholung vom manchmal so stressigen Alltag. Das Semester neigt sich dem Ende. Und meine Gedanken nahmen so richtig Fahrt an.

Was den Juni so besonders gemacht hat, sind meine Gedanken. Denn nachgedacht habe ich diesen Monat über alles und jedem. Über die Zukunft genauso, wie über die Gegenwart. Ich habe mich gefragt, warum jeder Mensch so unterschiedlich reift. Ich habe mir Gedanken über mein Leben gemacht. Über meine Arbeit, meine Studium, meine Hobbys, meine Freunde. Und ich kam zu dem Schluss: Ich lebe ganz schön erfüllt. Und darüber bin ich glücklich, sollte es aber trotzdem noch mehr sein.


Auf meinem Nachtisch stapeln sich nach wie vor Bücher über Paris. Wenn ich durch die Läden tingel, frage ich mich, ob das jeweilige Teil wohl nach Frankreich passt. Diese ganze Vorfreude ist toll, aber sie macht mir auch ein klein wenig Angst. Ich möchte fast behaupten, dass ich mich noch nie so sehr auf eine Stadt gefreut habe. Meine To-Do-Liste für unsere Reise wird immer länger, ich will das volle Programm Paris! Hin und wieder versuche ich mich zu stoppen, denn das reale Paris, kann nie das Paris in meinen Träumen übertreffen.

Oder doch? 

Oder nicht?

Oder beides? 

Was denkt ihr? War jemand schon in Paris? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Baltic Sea

FullSizeRender

Lübeck

IMG_0669

Summer Vibes

IMG_0272

Karl

FullSizeRender (2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s